Eichhörnchen im Wald
  • Familie
  • Sport und Spaß

Für große und kleine Tierfreunde: Tierstimmen in Wald und Flur

Was raschelt, knarzt und wimmert da? Die Natur ist voller Geräusche, auch tagsüber, wenn Sie bei einer Wanderung Rast machen.
Lebensraum Wald

Da sind Mäuse oder Waldvögel im raschelnden Laub unterwegs. Oder Sie hören Vogelgezwitscher, das durchaus laut und aggressiv klingen kann, wenn die Brut verteidigt wird. Und was war das? Tatsächlich ein Reh oder nur ein Eichhörnchen? Und das dunkle Knarren? Gibt es hier etwa Kröten oder Frösche oder reiben nur die Stämme von zwei Bäumen aneinander? Der Wald ist Lebensraum für viele verschiedene Tiere und Pflanzen. Bei einer Wanderung können Sie die ganze lebendige Vielfalt des Waldes entdecken. Gerade für Kinder ist es spannend zu erfahren, welche Tiere wo im Wald wohnen, welche Spuren sie hinterlassen und welche Geräusche sie machen.

Sinne schärfen im Wald

Hören Sie bei Ihrer nächsten Wanderung im Wald doch mal bewusst auf die Geräusche der Natur. Sie werden überrascht sein, wie viele unterschiedliche Waldgeräusche zu hören sind. Daraus lässt sich übrigens auch wunderbar ein spannendes Spiel machen – nicht nur für Kinder:

Bei einer Rast an einem ruhigen Fleckchen, schließen alle die Augen und konzentrieren sich auf die Geräusche in der Natur. Machen Sie eine Faust und strecken Sie für jedes Geräusch einen Finger aus. Wer hört die meisten Geräusche? Und woher könnten sie kommen?

Wie klingen die Tierstimmen?

Wenn es Sie oder Ihre Kinder interessiert, welche Stimmen im Wald, auf Wiesen und an Seen zu welchem Tier gehören, ist das Tierstimmenarchiv des Museums für Naturkunde Berlin eine tolle Adresse. Die große Tierstimmen-Datenbank beinhaltet eine Sammlung von etwa 120.000 Tonaufnahmen von Vögeln, Säugetieren und anderen Tieren aus aller Welt.

Kleiner, übersichtlicher und auch für Erwachsene faszinierend ist das Schülerportal des Tierstimmenarchivs. Hier können Sie zum Beispiel gezielt nach einheimischen Tieren suchen und bekommen neben einer Hörprobe der Tierstimme Fotos und Informationen über die Lebensweise des Tieres.

Fast noch spannender ist es, sich die verschiedenen Lebensräume mit einer Auswahl typischer Tiere anzusehen und anzuhören. Und wer dann noch nicht genug hat, kann sein Hörgedächtnis beim Vogelstimmen- und Säugetierstimmenquiz auf die Probe stellen. Ebenfalls witzig ist das Spiel „Spurensuche“. Hier müssen Tiere ihren Spuren zugeordnet werden. Ist die Antwort richtig, gibt es zur Belohnung die passende Tierstimme.

Natürlich gibt es auch tolle CDs rund um Waldgeräusche. Unser Tipp: Audio-CD "Erlebnis-Wald, Tierstimmen und Geräusche im Wald", Edition Ample, 2006.

Das könnte Sie auch interessieren: