Der Hahnfels über Erfweiler
  • Erholung
  • Sport und Spaß

Hahnfels-Tour

Dahner Felsenland
Am Belmontplatz in Erfweiler beginnt die Hahnfels-Tour, ein Premiumweg in der Südpfalz mit schönen Ausblicken, einer großen Burg, vielen Sandsteinformationen, einem Weiher, einer Quelle und einem Wasserfall. Absolut lohnenswert!
Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Wanderfit - Hahnfels-Tour

Wanderung · Dahner Felsenland
Verantwortlich für diesen Inhalt
BKK Pfalz Verifizierter Partner 
  • Der Hahnfels über Erfweiler
    / Der Hahnfels über Erfweiler
    Foto:Dominik Ketz, BKK Pfalz
m 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km Hahnfels Wasgaublick Dorfblick Kahlenberg Burgenmassiv Alt-Dahn … Tanstein Schafstein Eibachquelle

Am Belmontplatz in Erfweiler beginnt die Hahnfels-Tour, ein Premiumweg im Dahner Felsenland mit schönen Ausblicken, einer großen Burg, vielen Sandsteinformationen, einem Weiher, einer Quelle und einem Wasserfall.

mittel
14,4 km
4:30 h
502 hm
502 hm

Start und Ziel dieser mit vielen Highlights gespickten Rundwanderung ist der Belmontplatz in Erfweiler. Nach dem Aufstieg haben Sie vom Hahnfelsen aus einen traumhaften Blick über den Wasgau. Weiter geht es zum bizarren Schafsteinfelsen, der bei Kletterern sehr beliebt ist. Auf dem Kahlenberg erwartet Sie dann ein eindrucksvoller Blick auf das Burgenmassiv Alt-Dahn, an dem der Weg später vorbeiführt. Hier sollten Sie Zeit für die ausgiebige Erkundung der Burganlage einplanen. Der Weg führt Sie weiter durch das Langenthal in Richtung Erfweiler. Ein besonders schöner Ort für eine Rast ist der romantische Landschaftsweiher. Genießen Sie danach erfrischendes Quellwasser oder stoppen Sie am Wasserfall. Das macht fit für die letzte Etappe zurück zum Ausgangspunkt.

Gesundheitstipps: Mit regelmäßigen Pausen sind auch längere Wanderungen gut zu bewältigen. Einige Tipps, wie Sie kurze und längere Stopps am besten planen, haben wir für Sie zusammengestellt.

Weite Blicke sind Labsal für unsere Augen. In unserem Wanderwissen-Beitrag erfahren Sie, warum das so ist und mit welchen Übungen Sie Ihren Augen Gutes tun können. 

Autorentipp

Wunderbare Plätze für ein Picknick sind der Aussichtspunkt auf dem Hahnberg oder die Breitenbachquelle. Ideen für kleine Snacks finden Sie hier. http://www.wanderfit.de/wanderwissen/snacks-vesper-picknick

Einkehren können Sie in der Burgschänke von Alt-Dahn. Öffnungszeiten: von April bis Ende Oktober montags 10 bis 17 Uhr, von mittwochs bis sonntags 10 bis 18 Uhr, dienstags Ruhetag. Tel. 06391/3650.

Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
365 m
Tiefster Punkt
208 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Burgenmassiv Alt-Dahn - Grafendahn - Tanstein

Sicherheitshinweise

Wertvolle Hinweise zur Sicherheit auf Wanderwegen finden Sie in der Rubrik "Kurz&Knapp".

Start

Belmontplatz Erweiler (217 m)
Koordinaten:
DG
49.158469, 7.812122
GMS
49°09'30.5"N 7°48'43.6"E
UTM
32U 413392 5445751
w3w 
///erste.ansah.locken

Ziel

Belmontplatz Erweiler

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt des Premiumweges „Hahnfels-Tour“ ist der Belmontplatz (Dorfplatz) in der Mitte des Dörfchens Erfweiler. Von hier führt Sie der Weg vorbei an der Kirche über einen Treppenaufgang zu einem Pfad hinauf zum Hahnberg mit dem Hahnfelsen. Hier haben Sie einen herrlichen Blick auf Erfweiler und über den Wasgau – und einen idealen Ort für eine erste Pause und ein Picknick.

Weiter geht der Weg in Richtung Glastalblick, danach hinunter ins Bärenbrunnertal. Vorbei an dem versteckt liegenden Heegerturm wandern Sie weiter zur Breitenbachquelle. Hier gibt es einen Rastplatz mit frischem Quellwasser, ebenfalls ideal für einen längeren Stopp. Von der Quelle aus laufen Sie hinauf zu den Schafsteinfelsen, einer bizarren und wuchtigen Buntsandstein-Felsformation, an der sich oft Kletterer tummeln. An den Felsen vorbei führt der Pfad danach hinauf zum nächsten Panoramapunkt, dem Kahlenberg. Von hier aus haben Sie einen tollen Blick auf das Burgenmassiv Alt-Dahn.

Wandern Sie nun über den Bergkamm in Richtung Schindhard, der Nachbargemeinde, zum Wasgaublick, dem nächsten zu einer Pause einladenden Aussichtspunkt mit Blick auf Schindhard, Dahn-Reichenbach und zur Burgruine Drachfels bei Busenberg. Nach einer kleinen Rast folgen Sie einem Pfad bergab zum Schindharder Sportplatz. Von hier führt Sie der Wanderweg an der Fischwoogmühle und an einem alten Ziegelbrennofen vorbei über die K 39 bergauf zum Burgenmassiv „Alt-Dahn“. Die Dreiburg ist die größte Burgenanlage der Pfalz und mit einem kleinen, aber feinen Museum gestattet. Immer lohnenswert ist ein Besuch der Burg. Unterhalb der Burgruine lädt im Schatten alter Bäume die kleine Burgschänke zu einer Rast ein.

Der Weg führt Sie dann weiter über den Löfelsfelsen, wieder mit einem Blick auf Erfweiler, zurück in Richtung der Ausgangspunkt der Wanderung. Zunächst folgen Sie dem Pfad leicht bergab bis zur versteckt gelegenen Höhle am Zimmerberg. Laufen Sie nun unterhalb des Zimmerfels hinunter zum Dorfblick und zum Hebelfelsen. Hier können Sie die Tour über die Friedhofstraße abkürzen oder im Jägerhof in der Ortsmitte von Erfweiler einkehren.

Wer Sie noch genug Kraft haben und sich gegen die Abkürzung entscheiden, wandern Sie am Ortsrand von Erfweiler weiter durch den angrenzenden Wald in Richtung Kneippanlage und von dort aus weiter zum Kohlenmeilerplatz mit Schutzhütte. Die Tour läuft jetzt auf ebener Strecke durchs Langenthal in Richtung Landschaftsweiher. Am Landschaftsweiher können Sie noch einmal rasten, die Seele baumeln lassen und die Natur genießen.

Nun geht der Weg weiter über den Liebespfad zur im Felsen eingelassene Eibachquelle. Hier können Sie kurz rasten und frisches Quellwasser genießen. Danach folgen Sie einem Pfad zum Erfweiler Wasserfall. Über den Dickkopfpfad wandern Sie dann zurück zum Dorf, das Sie am Michaelkapellchen wieder erreichen. Von hier aus geht es auf dem Bürgersteig am Hotel „Kleine Blume“ (Einkehrmöglichkeit mit schöner Terrasse) vorbei zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Bad Bergzabern oder Hinterweidenthal, ab dort mit dem Bus nach Dahn und weiter nach Erfweiler. Von Mai bis Oktober mit den Ausflugszügen "Bundenthaler und "Felsenland-Express"" mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen ab Mannheim/ Karlsruhe bis Dahn Süd und mit dem Bus ab Bushaltestelle in der Ortsmitte weiter nach Erfweiler. 

Anfahrt

B10 bis Ausfahrt Hinterweidenthal, weiter auf der B427 nach Dahn, über die Schulstraße, Hauensteiner Straße und K 39 nach Erfweiler.

Parken

Belmontplatz, Schulstraße, 66996 Erfweiler

Koordinaten

DG
49.158469, 7.812122
GMS
49°09'30.5"N 7°48'43.6"E
UTM
32U 413392 5445751
w3w 
///erste.ansah.locken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Was man alles dabei haben muss und auf was man vielleicht verzichten kann sagen wir Ihnen in der Rubrik "Kurz und Knapp".

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Wanderfit - Hauensteiner Schusterpfad
  • Wanderfit - Rimbach-Steig
  • Wanderfit - Bären-Steig
  • Wanderfit - Hans-Trapp-Tour
  • Wanderfit - Hinterweidenthaler Teufelstisch-Tour
  • Wanderfit - Dimbacher Buntsandstein Höhenweg
  • Wanderfit - Geiersteine-Tour
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
502 hm
Abstieg
502 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.