Junge schaut auf Infotafel
  • Familie
  • Sport und Spaß

Käfer-Safari Bruchmühlbach-Miesau

Pfälzer Bergland
Naturerlebnis für die ganze Familie: Erkundet mit dem Hirschkäfer Luca den Pfälzerwald! Unterwegs erwarten euch viele spannende Stationen rund um Wald und Natur.
Wanderung Top

Wanderfit - Käfer-Safari Bruchmühlbach-Miesau

Wanderung · Pfalz
Logo BKK Pfalz
Verantwortlich für diesen Inhalt
BKK Pfalz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Startpunkt Käfer-Safari
    / Startpunkt Käfer-Safari
    Foto:Horndesign, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Walderlebnisplatz am Hubertusbrunnen
    Foto:Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau, VGV
  • / Walderlebnisplatz am Hubertusbrunnen
    Foto:Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau, Pfalz Touristik e.V.
  • / Rastplatz Dreimärker
    Foto:VGV, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Markierungszeichen "Luca" Hirschkäfer
    Foto:Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau, VGV
  • / Hubertusbrunnen
    Foto:VGV, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Fritz-Claus-Hütte
    Foto:Photographie Sabine Hafner, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Wegmarkierung
    Foto:Photographie Sabine Hafner, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Würfelturm Käfer-Safari
    Foto:Photographie Sabine Hafner, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Käfer-Safari/ Forsthütte Hubertusbrunnen
    Foto:VGV, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Käfer-Safari/ Hubertusbrunnen
    Foto:VGV, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Käfer-Safari/ Walderlebnisplatz Hubertusbrunnen
    Foto:VGV, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
  • / Käfer-Safari/ Waldxylophon
    Foto:VGV, CC BY-SA, Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau
m 380 360 340 320 300 7 6 5 4 3 2 1 km
Die Käfer-Safari ist die perfekte Wanderung für die ganze Familie am Rande des Pfälzerwaldes in Bruchmühlbach-Miesau. Hier gilt: Natur erkunden und Rallye-Aufgaben lösen!
leicht
Strecke 7,9 km
1:55 h
131 hm
131 hm

Die Käfer-Safari ist ein abwechslungsreiches Wandererlebnis für Jung und Alt. Dabei kann eine kurze (4 km) oder lange (7 km) Runde gewählt werden. Das Maskottchen, Luca der Hirschkäfer, weist die Richtung. Von Station zu Station erzählt er von Natur, der Umwelt und den Waldbewohnern der Region. Dabei gilt es zum Beispiel Tierstimmen zu erraten, ein Matschloch zu entdecken oder ein Kräftemessen mit einer Ameise zu gewinnen.  Die Strecke verläuft auf überwiegend breiten Wald- und Schotterwegen und ist für geländegängige Kinderwagen geeignet. Rastplätze laden zum Picknick ein.Zum kleinen Abenteuer wird die Tour mit dem Flyer „Naturentdecker-Rallye“. Dieser ist, wie auch die Wegbeschreibung, am Parkplatz erhältlich. Mit der Becherlupe (erhältlich in der Fritz-Claus-Hütte) ist das Lösen der Aufgaben im Flyer kein Problem. Nach der Wanderung und mit richtigem Lösungswort wartet in der Hütte eine Überraschung auf die Wanderer.

 

Gesundheitstipp: Wanderrucksäcke für Kinder

Endlich wie die Großen wandern – dazu gehört für viele Kinder ein eigener Wanderrucksack. Doch aufgepasst: Bei längeren Wanderungen kann ein zu großer oder zu schwerer Rucksack für die Kinder zu viel sein.

Kleinere Kinder bis 6 Jahre sollten nur eine kleine Trinkflasche und etwas zu essen in ihren Rucksack packen, damit nicht mehr als ein Kilogramm Gewicht zu tragen ist. Grundschulkinder können je nach Größe und Gewicht bereits zwischen drei und maximal fünf Kilogramm tragen. Tipp: Mit wenig Gewicht beginnen und im Laufe der Zeit und zunehmender Gewöhnung das Gewicht moderat steigern. Denken Sie außerdem beim Packen des eigenen Rucksacks daran, dass Sie als Erwachsene noch eine Reserve haben, um zusätzlich den Rucksack der Kinder tragen zu können, sollte er zu schwer werden.

 

Autorentipp

Schöne Momente festhalten: Am Startpunkt wartet eine Fotowand auf die Wanderer. Mit #käfersafari kann die Erinnerung online mit anderen geteilt werden.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
387 m
Tiefster Punkt
316 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Fritz-Claus-Hütte

Sicherheitshinweise

Wertvolle Hinweise zur Sicherheit auf Wanderwegen finden Sie in der Rubrik "Kurz & Knapp".

Weitere Infos und Links

Touristikbüro Bruchmühlbach-Miesau

Am Rathaus 2

66892 Bruchmühlbach-Miesau

Tel.: 06372 / 9220106

E-Mail:      tourismus@vgbm.de

Internet:    www.tourismus-vgbm.de 

 

Pfälzer Bergland 

www.pfaelzerbergland.de

Start

Wanderparkplatz Fritz-Claus-Hütte (zwischen Bruchmühlbach-Miesau und Martinshöhe) (315 m)
Koordinaten:
DG
49.379288, 7.483600
GMS
49°22'45.4"N 7°29'01.0"E
UTM
32U 389933 5470726
w3w 
///sieb.sofort.einfädeln

Ziel

Wanderparkplatz Fritz-Claus-Hütte (zwischen Bruchmühlbach-Miesau und Martinshöhe)

Wegbeschreibung

Startpunkt der Käfer-Safari ist der Wanderparkplatz der Fritz-Claus-Hütte. In östlicher Richtung sehen Sie die Übersichtstafel des Naturerlebnisweges. (Hier finden Sie auch die Flyer zur Tour.)

TIPP: Nutzen Sie den Startpunkt für ein Erinnerungsfoto mit Ihrer Familie an unserer Fototafel. Von hier aus folgen Sie dem Schotterweg ca. 300 Meter. Biegen Sie dann links auf einen Waldweg ab bis Sie die zweite Station erreichen. Einer Linkskurve folgend treffen Sie schon bald auf den Sportlehrpfad. Biegen Sie links ab und halten Sie sich dann wieder rechts.

Von nun an können Sie Ihre Fitness an den Sport-Stationen mitten im Wald testen. Lichtet sich der Wald, haben Sie das sogenannte „Bergfeld“ erreicht. Diese auf der Höhe liegende landwirtschaftliche Fläche ist in der Region die größte dieser Art. Entlang des Feldes erreichen Sie, kurz bevor die Käfer-Safari wieder rechts in den Wald abzweigt, eine Bank und die dritte Station. Hier können Sie mit Ihren Kindern Tierstimmen einiger heimischer Waldbewohner entdecken.

Der breite Waldweg führt Sie zur nächsten Station am „Dreimärker“. Am Grenzstein bietet sich die Möglichkeit in Ruhe den Geräuschen der Natur zu lauschen und zu Entspannen. Hirschkäfer Luca hält an der Relax-Liege einen tollen Spieltipp bereit.

Weiter geht es auf dem breiten Schotterweg in Richtung Hubertusbrunnen/ Walderlebnisplatz. Dort finden Sie Picknickplätze und können die Naturstationen entdecken. Ein Matschloch lädt zum Spielen am Hubertusbrunnen ein. Beim Tierweitsprung und beim Gewichtheben messen Sie sich mit den Leistungen der Waldbewohner und beim Baum-Würfel könne Sie zeigen was Sie über Bäume wissen. Fragen zur Arbeit der Förster klärt die Infotafel des Forstamtes.

Wenn Sie sich für die Mini-Tour entschieden haben folgend Sie von hier aus dem Schotterweg vorbei an den Stationen und der Rechtskurve folgend. Immer geradeaus führt Sie der Weg zum Ausgangspunkt zurück.

Entscheiden Sie sich für die Maxi-Tour, geht es für Sie ab dem Walderlebnisplatz über Wirtschaftsweg oberhalb der Lichtung weiter. Folgen Sie der Käfer-Safari weiter in Richtung Langwieden. Nutzen Sie diesen Wegabschnitt, um die Aufgaben mit der Lupe der Naturentdecker-Rallye zu lösen. Nach einer Weile bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen schönen Aussichtspunkt zu besuchen. Es bietet sich Ihnen die Sicht auf Langwieden und den oberhalb zu sehenden „Dom der Sickinger Höhe“. (Kirche, Martinshöhe). TIPP: An manchen Tagen können Sie hier Pferde auf der angrenzenden Weide beobachten.

Zurück auf dem Rundweg erwartet Sie bald die Station Waldxylophon. Kenn Sie die heimischen Gehölze und ihren Klang? Der Endspurt führt Sie nach 400 Metern links auf einen Waldweg. Kurz bevor Sie den Parkplatz erreichen, treffen Sie wieder auf den Schotterweg, der Sie zum Ausgangspunkt zurückführt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Autobahn A6 aus Richtung Saarbrücken oder Kaiserslautern kommend, die Abfahrt 11 Bruchmühlbach-Miesau nehmen. Dann rechts auf die L358 der Beschilderung Bruchmühlbach folgen. Links auf Kaiserstraße in Richtung Bruchmühlbach abbiegen. Nach der Ortsdurchfahrt rechts auf Langwieder Straße/ L466 Richtung Martinshöhe fahren. Nach ca. 1,8 Kilometer Wanderparkplatz Fritz-Claus-Hütte auf der linken Seite. 

Parken

Wanderparkplätze an der Fritz-Claus-Hütte, zwischen Bruchmühlbach und Martinshöhe an der L 466.

Koordinaten

DG
49.379288, 7.483600
GMS
49°22'45.4"N 7°29'01.0"E
UTM
32U 389933 5470726
w3w 
///sieb.sofort.einfädeln
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kostenloser Flyer - Touristinformation Bruchmühlbach-Miesau ;

Kartenempfehlungen des Autors

Topografische Wanderkarte 1:25.000 - "Westpfalz Mitte - Pfälzer Bergland mit Westpfälzischer Moorniederung" ;

Kostenloser Flyer - Touristinformation Bruchmühlbach-Miesau ;

Kostenlose Übersichtskarte "Wandern im Pfälzer Bergland" 

touristinformation@kv-kus.de  ; www.pfaelzerbergland.de  

Ausrüstung

Was man alles dabei haben muss und auf was man vielleicht verzichten kann, sagen wir Ihnen in der Rubrik "Kurz & Knapp".

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Wanderfit - Sagenhafter Waldpfad
  • Wanderfit - Von Burg Nanstein zum Kindsbacher Bärenloch
  • Wanderfit - Cachetour 4 "Deutschrittertour"
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,9 km
Dauer
1:55 h
Aufstieg
131 hm
Abstieg
131 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Geheimtipp kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.